Gemeindeinfos

Lokaler Pastoralplan

Hier erfahren Sie mehr über den aktuellen Stand zur Entwicklung unseres lokalen Pastoralplans! Worum es dabei geht und wie Sie sich ganz persönlich in die Entwicklung einbringen können, möchten wir Ihnen gerne erläutern.

Aktuelle Infos (April 2016) gibt's hier!

 

Mehr zum Pastoralplan...

Pfarrheim - Neubau

Sicherlich haben Sie es schon gehört: In Sassenberg entsteht ein neues Pfarrheim!

Über die Entwicklung dieses großen Bauvorhaben, werden wir an dieser Stelle immer wieder berichten. Beginnen wird alles mit dem Abriss unseres alten Pfarrheims und anderen Vorbereitungen.

 

Hier die weiteren Infos ...

Sticker GegenFremdenHass

Sassenberg

Termine Sassenberg

kfd Sassenberg
Kaffee für Alleinstehende
So, 04. September 2016 | 14:30 - Uhr
Kunterbund(d)t
Spielen / Grillen auf dem Hof Wessel / Füchtorf
Sa, 17. September 2016 | 00:00 - 00:00 Uhr
kfd Sassenberg
Gemeinschaftsmesse der KFD
Di, 20. September 2016 | 08:00 - Uhr
kfd Sassenberg
Kaffee für Alleinstehende
So, 02. Oktober 2016 | 14:30 - Uhr
Kunterbund(d)t
Zubereitung von Obstsalat
Sa, 08. Oktober 2016 | 00:00 - 00:00 Uhr
kfd Sassenberg
Gemeinschaftsmesse der KFD zum Erntedank
Di, 18. Oktober 2016 | 15:00 - Uhr
Kunterbund(d)t
Sport mit dem VfL
Sa, 12. November 2016 | 00:00 - 00:00 Uhr

Füchtorf

Termine Füchtorf

Allgemein Füchtorf
"Offener Treff" Füchtorf
Mo, 12. September 2016 | 19:00 - 17:00 Uhr
Kunterbund(d)t
Spielen / Grillen auf dem Hof Wessel / Füchtorf
Sa, 17. September 2016 | 00:00 - 00:00 Uhr
Allgemein Füchtorf
"Offener Treff" Füchtorf
Mo, 26. September 2016 | 19:00 - 17:00 Uhr
Kolping Füchtorf
Altmaterialsammlung Kolping Füchtorf
Sa, 08. Oktober 2016 | 00:00 - 00:00 Uhr
Kunterbund(d)t
Zubereitung von Obstsalat
Sa, 08. Oktober 2016 | 00:00 - 00:00 Uhr
Allgemein Füchtorf
"Offener Treff" Füchtorf
Mo, 10. Oktober 2016 | 19:00 - 17:00 Uhr
Allgemein Füchtorf
"Offener Treff" Füchtorf
Mo, 24. Oktober 2016 | 19:00 - 17:00 Uhr

Grussworte

Herzlich willkommen auf unserer Homepage.

RoesnerUnsere Gemeinden sind seit dem 28. Juni 2015 zu einer neuen Gemeinde St. Marien und Johannes zusammengeschlossen worden. Als christliche Gemeinde gehen wir unseren Weg mit einer frohen Botschaft, die wir gerne weitergeben.

Hier auf unseren Internetseiten finden Sie zahlreiche aktuelle Informationen, die Ihnen weiterhelfen. Zugleich bietet sich Ihnen die Möglichkeit einen kleinen Einblick in das Leben unserer Gemeinde mit seinen unterschiedlichen Gruppen und Verbänden zu bekommen. Doch nichts geht über den persönlichen Kontakt. Fühlen Sie sich herzlich eingeladen einfach mal vorbeizuschauen.

Vielleicht haben Sie auch ein Interesse sich mit Ihren Gaben und Fähigkeiten aktiv am Gemeindeleben zu beteiligen. Wir würden uns darüber freuen.

Ihr Pfarrer Andreas Rösner

Infos

in weiteren 14 Sprachen verfügbar:

01. September 2016 : Donnerstag der 22. Woche im Jahreskreis
Hl. Ägidius
Erster Brief des Apostels Paulus an die Korinther 3,18-23.

Brüder! Keiner täusche sich selbst. Wenn einer unter euch meint, er sei weise in dieser Welt, dann werde er töricht, um weise zu werden.
Denn die Weisheit dieser Welt ist Torheit vor Gott. In der Schrift steht nämlich: Er fängt die Weisen in ihrer eigenen List.
Und an einer anderen Stelle: Der Herr kennt die Gedanken der Weisen; er weiß, sie sind nichtig.
Daher soll sich niemand eines Menschen rühmen. Denn alles gehört euch;
Paulus, Apollos, Kephas, Welt, Leben, Tod, Gegenwart und Zukunft: alles gehört euch;
ihr aber gehört Christus, und Christus gehört Gott.

Psalm 24(23),1-2.3-4.5-6.

Dem Herrn gehört die Erde und was sie erfüllt,
der Erdkreis und seine Bewohner.
Denn er hat ihn auf Meere gegründet,
ihn über Strömen befestigt.

Wer darf hinaufziehn zum Berg des Herrn,
wer darf stehn an seiner heiligen Stätte?
Der reine Hände hat und ein lauteres Herz,
der nicht betrügt und keinen Meineid schwört.

Er wird Segen empfangen vom Herrn
und Heil von Gott, seinem Helfer.
Das sind die Menschen, die nach ihm fragen,
die dein Antlitz suchen, Gott Jakobs.



Evangelium nach Lukas 5,1-11.

In jener Zeit, als Jesus am Ufer des Sees Gennesaret stand, drängte sich das Volk um ihn und wollte das Wort Gottes hören.
Da sah er zwei Boote am Ufer liegen. Die Fischer waren ausgestiegen und wuschen ihre Netze.
Jesus stieg in das Boot, das dem Simon gehörte, und bat ihn, ein Stück weit vom Land wegzufahren. Dann setzte er sich und lehrte das Volk vom Boot aus.
Als er seine Rede beendet hatte, sagte er zu Simon: Fahr hinaus auf den See! Dort werft eure Netze zum Fang aus!
Simon antwortete ihm: Meister, wir haben die ganze Nacht gearbeitet und nichts gefangen. Doch wenn du es sagst, werde ich die Netze auswerfen.
Das taten sie, und sie fingen eine so große Menge Fische, dass ihre Netze zu reißen drohten.
Deshalb winkten sie ihren Gefährten im anderen Boot, sie sollten kommen und ihnen helfen. Sie kamen, und gemeinsam füllten sie beide Boote bis zum Rand, so dass sie fast untergingen.
Als Simon Petrus das sah, fiel er Jesus zu Füßen und sagte: Herr, geh weg von mir; ich bin ein Sünder.
Denn er und alle seine Begleiter waren erstaunt und erschrocken, weil sie so viele Fische gefangen hatten;
ebenso ging es Jakobus und Johannes, den Söhnen des Zebedäus, die mit Simon zusammenarbeiteten. Da sagte Jesus zu Simon: Fürchte dich nicht! Von jetzt an wirst du Menschen fangen.
Und sie zogen die Boote an Land, ließen alles zurück und folgten ihm nach.

„Von jetzt an wirst du Menschen fangen“
Hl. Josémaria Escriva de Balaguer (1902-1975), Priester, Gründer des Opus Dei

Homilie an die Freunde Gottes

„Seht, ich hole viele Fischer – Spruch des Herrn -, die sollen sie fangen“ (Jer 16,16). So gibt er uns genau unsere große Mission an: den Fischfang. Mitunter sagt oder schreibt man, dass die Welt wie ein Meer ist. An diesem Vergleich ist etwas Wahres. Im menschlichen Leben wie auf dem Meer gibt es Zeiten der Ruhe und des Sturmes, Zeiten der Stille und die heftiger Winde. Die Menschen finden sich häufig in bitteren Wassern, inmitten hoher Wogen. Bei stürmischem Wetter halten sie Kurs: armselige Seeleute, auch wenn sie scheinbar fröhlich, ja übermütig sind. Ihr schallendes Lachen soll ihre Mutlosigkeit übertönen, ihre Enttäuschung, ihr Leben ohne Liebe und Verständnis. Sie verschlingen sich gegenseitig wie die Fische.

So zu handeln, dass alle Menschen freiwillig in die göttlichen Netze hineingehen und einer den anderen liebt – das ist die Aufgabe der Kinder Gottes. Wenn wir Christen sind, müssen wir uns in die Fischer verwandeln, die der Prophet Jeremia beschreibt mit einer Metapher, auf die Jesus Christus seinerseits wiederholt zurückgegriffen hat: „Folgt mir nach! Ich werde euch zu Menschenfischern machen“, sagt er zu Petrus und Andreas.

Wir wollen Christus auf diesem Fischfang begleiten. „Als Jesus am Ufer des Sees Gennesaret stand, drängte sich das Volk um ihn und wollte das Wort Gottes hören“ (Lk 5,1). So wie heute! Begreift ihr das nicht?

 

Das Bistum Münster bietet Ihnen mit dem "Haus der Seelsorge" eine Möglichkeit, Ihre ganz persönlichen Fragen aus jeder Lebenssituation zu stellen. Dazu erwarten Sie Menschen aus dem Bistum, die aus ganz unterschiedlichen Bereichen der seelsorgerischen Arbeit kommen. Aus unserer Gemeinde ist Werner Fusenig (Diakon mit Zivilberuf) in dieser Einrichtung aktiv.

Über diesen Link erreichen Sie das "Haus der Seelsorge" und können dort Ihren gewünschten Dialogpartner auswählen.

Ganz gleich, ob Sie den Dialog per E-Mail oder im direkten Chat aufnehmen möchten. Alle Seelsorger werden zeitnah antworten und mit Ihnen gemeinsam Antworten suchen.

Übrigens: Mittwoch ist Chatzeit

Jeden Mittwoch steht ab 20.30 Uhr ein Seelsorger im offenen Chat als Gesprächspartner zur Verfügung. Einen Zugang zum Chat finden Sie mittwochs über die kirchensite.de-Startseite und jederzeit in der Rubrik Fragen&Glauben.

Kontakt Sassenberg

Pfarramt Sassenberg
Pfarrer Andreas Rösner

Fr. Susanne Schlatmann
Langefort 1
  02583 - 94 05 94
Öffnungszeiten: 
Mo. – Fr.   9.00 – 12.00 Uhr
Mo. – Do. 15.00 – 17.00 Uhr

  Mail an das Pfarramt senden...

Kontakt Füchtorf

Pfarrbüro Füchtorf
Pastor Norbert Ketteler

Fr. Martina Wiegert
Kirchplatz 3
  05426 - 93 30 93
Öffnungszeiten: 
Mo., Do. u. Fr.  9.00 – 11.45 Uhr
Do. 15.00 – 17.00 Uhr

Mail an das Pfarrbüro senden...

045178
Besucher online: 8

Anmeldung (Intern)