<

Gemeindeinfos

Lokaler Pastoralplan

Hier erfahren Sie mehr über den aktuellen Stand zur Entwicklung unseres lokalen Pastoralplans! Sie erfahren, worum es dabei geht und wie Sie sich ganz persönlich in die Entwicklung einbringen können.

Aktuelle Infos (Stand Februar 2017) gibt's hier!

 

Mehr zum Pastoralplan...

Pfarrheim - Neubau

Es ist inzwischen nicht mehr zu übersehen. In Sassenberg entsteht ein neues Pfarrheim. Über die Entwicklung dieses großen Bauvorhaben, werden wir an dieser Stelle immer wieder berichten. Beginnen wird alles mit dem Abriss unseres alten Pfarrheims und anderen Vorbereitungen.

 

Hier die weiteren Infos...

Orgelkonzert 2017ORGELKONZERT

Kleine und große Charakterstücke

23. April 2017, 18:00 Uhr
mit Dr. Winfried Müller, Münster


Programmheft ansehen...

Pfarrnachrichten

Signet Pfarrnachrichten

 

Sassenberg

Termine Sassenberg

Erstkommunionkatechese
Vorbereitungstreffen zum Aktionstag IV
Di, 02. Mai 2017 | 20:00 - Uhr
kfd Sassenberg
Weinprobe
Fr, 05. Mai 2017 | 19:00 - Uhr
Erstkommunionkatechese
AK IV: Eucharistie
Sa, 06. Mai 2017 | 09:30 - 12:00 Uhr
kfd Sassenberg
Kaffee für Alleinstehende
So, 07. Mai 2017 | 14:30 - Uhr
Caritas
"Offener Treff" Füchtorf
Mo, 08. Mai 2017 | 19:00 - 00:00 Uhr
kfd Sassenberg
Gemeinschaftsmesse
Di, 16. Mai 2017 | 08:00 - 17:00 Uhr
Erstkommunionkatechese
Üben der Großgruppe I
Di, 16. Mai 2017 | 16:00 - 17:00 Uhr

Füchtorf

Termine Füchtorf

Allgemein Füchtorf
Lepra- Missions(strick)kreis
Mo, 01. Mai 2017 | 14:30 - 17:00 Uhr
Kolping Füchtorf
Fahrradfahren mit der kfd
Mi, 03. Mai 2017 | 18:00 - Uhr
Kolping Füchtorf
Altpapier- und Altkleidersammlung
Sa, 06. Mai 2017 | 09:00 - 11:00 Uhr
Allgemein Füchtorf
Maiandacht auf Harkotten
So, 07. Mai 2017 | 19:00 - 19:45 Uhr
Allgemein Füchtorf
Lepra- Missions(strick)kreis
Mo, 08. Mai 2017 | 14:30 - 17:00 Uhr
Caritas
"Offener Treff" Füchtorf
Mo, 08. Mai 2017 | 19:00 - 00:00 Uhr
Kolping Füchtorf
Fahrradfahren mit der kfd
Mi, 10. Mai 2017 | 18:00 - Uhr

Grussworte

Herzlich willkommen auf unserer Homepage.

RoesnerUnsere Gemeinden sind seit dem 28. Juni 2015 zu einer neuen Gemeinde St. Marien und Johannes zusammengeschlossen worden. Als christliche Gemeinde gehen wir unseren Weg mit einer frohen Botschaft, die wir gerne weitergeben.

Hier auf unseren Internetseiten finden Sie zahlreiche aktuelle Informationen, die Ihnen weiterhelfen. Zugleich bietet sich Ihnen die Möglichkeit einen kleinen Einblick in das Leben unserer Gemeinde mit seinen unterschiedlichen Gruppen und Verbänden zu bekommen. Doch nichts geht über den persönlichen Kontakt. Fühlen Sie sich herzlich eingeladen einfach mal vorbeizuschauen.

Vielleicht haben Sie auch ein Interesse sich mit Ihren Gaben und Fähigkeiten aktiv am Gemeindeleben zu beteiligen. Wir würden uns darüber freuen.

Ihr Pfarrer Andreas Rösner

Infos

in weiteren 14 Sprachen verfügbar:

01. May 2017 : Montag der 3. Osterwoche
Hl. Josef der Arbeiter
Apostelgeschichte 6,8-15.

In jenen Tagen tat Stephanus, voll Gnade und Kraft, Wunder und große Zeichen unter dem Volk.
Doch einige von der sogenannten Synagoge der Libertiner und Zyrenäer und Alexandriner und Leute aus Zilizien und der Provinz Asien erhoben sich, um mit Stephanus zu streiten;
aber sie konnten der Weisheit und dem Geist, mit dem er sprach, nicht widerstehen.
Da stifteten sie Männer zu der Aussage an: Wir haben gehört, wie er gegen Mose und Gott lästerte.
Sie hetzten das Volk, die Ältesten und die Schriftgelehrten auf, drangen auf ihn ein, packten ihn und schleppten ihn vor den Hohen Rat.
Und sie brachten falsche Zeugen bei, die sagten: Dieser Mensch hört nicht auf, gegen diesen heiligen Ort und das Gesetz zu reden.
Wir haben ihn nämlich sagen hören: Dieser Jesus, der Nazoräer, wird diesen Ort zerstören und die Bräuche ändern, die uns Mose überliefert hat.
Und als alle, die im Hohen Rat saßen, auf ihn blickten, erschien ihnen sein Gesicht wie das Gesicht eines Engels.

Psalm 119(118),23-24.26-27.29-30.

Wenn auch Fürsten gegen mich beraten:
dein Knecht sinnt nach über deine Gesetze.
Deine Vorschriften machen mich froh;
sie sind meine Berater.

Ich habe dir mein Geschick erzählt, und du erhörtest mich.
Lehre mich deine Gesetze!
Lass mich den Weg begreifen, den deine Befehle mir zeigen,
dann will ich nachsinnen über deine Wunder.

Halte mich fern vom Weg der Lüge;
begnade mich mit deiner Weisung!
Ich wählte den Weg der Wahrheit;
nach deinen Urteilen hab' ich Verlangen.



Evangelium nach Johannes 6,22-29.

In jener Zeit sah die Menge, die am anderen Ufer des Sees geblieben war, dass nur noch ein Boot dort lag, und sie erfuhren, dass Jesus nicht mit seinen Jüngern ins Boot gestiegen war, sondern dass die Jünger allein abgefahren waren.
Von Tiberias her kamen andere Boote in die Nähe des Ortes, wo sie nach dem Dankgebet des Herrn das Brot gegessen hatten.
Als die Leute sahen, dass weder Jesus noch seine Jünger dort waren, stiegen sie in die Boote, fuhren nach Kafarnaum und suchten Jesus.
Als sie ihn am anderen Ufer des Sees fanden, fragten sie ihn: Rabbi, wann bist du hierher gekommen?
Jesus antwortete ihnen: Amen, amen, ich sage euch: Ihr sucht mich nicht, weil ihr Zeichen gesehen habt, sondern weil ihr von den Broten gegessen habt und satt geworden seid.
Müht euch nicht ab für die Speise, die verdirbt, sondern für die Speise, die für das ewige Leben bleibt und die der Menschensohn euch geben wird. Denn ihn hat Gott, der Vater, mit seinem Siegel beglaubigt.
Da fragten sie ihn: Was müssen wir tun, um die Werke Gottes zu vollbringen?
Jesus antwortete ihnen: Das ist das Werk Gottes, dass ihr an den glaubt, den er gesandt hat.

Auf der Suche nach Jesus
Petrus der Ehrwürdige (1092-1156), Abt von Cluny

Predigt zum Lob des Heiligen Grabes

Hört, ihr Völker alle! Hört, ihr Nationen, verstreut über den Erdkreis! Horcht auf, ihr mannigfaltigen Stämme und Rassen (vgl. Offb 7,9), ihr alle, die ihr euch verlassen geglaubt habt, die ihr euch bis zum heutigen Tag als verachtenswert betrachtet habt! Hört gut zu und freut euch: euer Schöpfer hat euch nicht vergessen. Er wollte nicht länger, dass sein Zorn seine Barmherzigkeit hindere, wirksam zu werden. Jetzt will er in seiner Güte nicht nur die kleine Zahl der Juden retten, sondern euch alle, die unzählbar vielen. Hört, was der heilige Prophet Jesaia sagt: „An jenem Tag wird es der Spross aus der Wurzel Isais sein, der dasteht als Zeichen für die Nationen“ (11,10) [...]

Wie Jesus selber bezeugt hat, ist er derjenige, den „Gott, der Vater, mit seinem Siegel beglaubigt hat“, damit er ein Zeichen sei. Aber ein Zeichen wozu? Damit er, so wie die bronzene Schlange in der Mitte des Lagers aufgehängt war, am Kreuz erhöht nicht nur die Blicke des jüdischen Volkes auf sich lenke, sondern die der ganzen Welt; und damit er durch seinen Tod am Kreuz die Herzen aller Menschen an sich zieht. So lehrte er sie, all ihre Hoffnung auf ihn zu setzen. All ihre Schwächen heilend, all ihre Sünden verzeihend, das seitdem so lange geschlossene ganze Himmelreich öffnend, zeigte er ihnen, dass er wirklich derjenige ist, „der gesandt werden soll, derjenige, den die Nationen erwarteten“ (vgl. Gen 49,10 LXX/Vulg.). Dieses Zeichen hat er selber für die Völker aufgerichtet, um „die Versprengten Israels wieder zu sammeln, um die Zerstreuten Judas zusammenzuführen von den vier Enden der Erde“ (Jes 11,12).

logo haus der seelsorgeCollage HdSDas Bistum Münster bietet Ihnen mit dem "Haus der Seelsorge" eine Möglichkeit, Ihre ganz persönlichen Fragen aus jeder Lebenssituation zu stellen. Dazu erwarten Sie Menschen aus dem Bistum, die aus ganz unterschiedlichen Bereichen der seelsorgerischen Arbeit kommen. Aus unserer Gemeinde ist Werner Fusenig (Diakon mit Zivilberuf) in dieser Einrichtung aktiv.

Über diesen Link erreichen Sie das "Haus der Seelsorge" und können dort Ihren gewünschten Dialogpartner auswählen.

Ganz gleich, ob Sie den Dialog per E-Mail oder im direkten Chat aufnehmen möchten. Alle Seelsorger werden zeitnah antworten und mit Ihnen gemeinsam Antworten suchen.

Übrigens: Mittwoch ist Chatzeit

Jeden Mittwoch steht ab 20.30 Uhr ein Seelsorger im offenen Gruppenchat als Gesprächspartner zur Verfügung.

Kontakt Sassenberg

Pfarramt Sassenberg
Pfarrer Andreas Rösner

Fr. Susanne Schlatmann
Langefort 1
  02583 - 300 310
Öffnungszeiten: 
Mo. – Fr.   9.00 – 12.00 Uhr
Mo. – Do. 15.00 – 17.00 Uhr

  Mail an das Pfarramt senden...

Kontakt Füchtorf

Pfarrbüro Füchtorf
Pastor Norbert Ketteler

Fr. Martina Wiegert
Kirchplatz 3
  05426 - 93 30 93
Öffnungszeiten: 
Mo., Do. u. Fr.  9.00 – 11.45 Uhr
Do. 15.00 – 17.00 Uhr

Mail an das Pfarrbüro senden...

068095
Besucher online: 10

Anmeldung (Intern)