Father aus Ruanda zu Gast in Sassenberg Spargel schmeckt primaFather Theoneste absolvierte in der Pfarrgemeinde St. Marien und Johannes ein breit gefächertes Programm mit Pfingstmesse und Fahrradausflügen. Foto: privat Father aus Ruanda zu Gast in Sassenberg

Sassenberg - Father Theoneste Munyankindi war zu Besuch in der Pfarrgemeinde St. Marien und Johannes. Ein buntes Programm der Begegnung sowohl mit Vertretern der Kirchengemeinde als auch dem Altenzentrum St. Josef ermöglichte es ihm die Verbindung zwischen der Gemeinde Christkönig Nyakinama und dem dortigen Gesundheitszentrum mit der Pfarrgemeinde und dem Altenzentrum St. Josef zu stärken.

Der Beginn der Woche war verbunden mit der Fahrt zu den bischöflichen Hilfswerken Missio und Misereor in Aachen, wobei er auf dieser Fahrt durch Diakon Werner Fusenig und drei Pflegekräfte aus dem Altenzentrum St. Josef, welche am Gegenbesuch im Jahr 2020 teilnehmen werden, begleitet wurde. So war für die Gruppe das Kennenlernen der Arbeit der Hilfswerke und eine Fahrt auf Englisch etwas Ungewohntes und zugleich Spannendes. Der Empfang durch den Leiter der Abteilung für Gemeindepartnerschaften Christoph Tenberken war sehr herzlich und informativ. Daran schloss sich ein Empfang beim Leiter der Afrika Abteilung von Misereor Peter Maiwald an. Am nächsten Tag wurde dann mit zwei anderen Pflegekräften, welche ebenfalls am Austausch teilnehmen werden, Sassenberg und Warendorf erkundet. Für die Pflegekräfte war es auch das erste Mal einen Gast auf Englisch den ganzen Tag zu begleiten und so wurde auch viel mit Händen und Gesten erklärt.

Am Abend des Tages schloss sich dann eine Chorprobe mit der Chorgemeinschaft Füchtorf an, wo sogleich eine Lied in der Muttersprache „Kinyarwanda“ von Father Theoneste eingeübt wurde, passend zur Vorbereitung auf Pfingsten mit dem Titel „Roho wImana ngwino“ (Komm Geist Gottes). Besuche der Grundschule in Füchtorf und des Kindergartens St. Johannes in Sassenberg sowie Gespräche mit Pastoralreferent Johannes Lohre ermöglichten den Kontakt zur Kinder- und Jugendarbeit. Treffen mit den Gottesdienstteilnehmern und Besuche der unterschiedlichen Gremien vom Gemeindeausschuss bis zum Pfarreirat ermöglichten ein Kennenlernen der Strukturen und Arbeitsweisen der Gemeinde.

Da Father Theoneste zugleich der Geschäftsführer einer kleinen Käserei ist, welche die Diözese betreibt, durfte natürlich auch der Besuch auf einem Bauernhof nicht fehlen und so stand der fachliche Austausch mit Walter Twehues in Dackmar auch auf dem Programm.

Die Begegnung mit dem brasilianischen Pfarrer Dorival Ristoff und eines gemeinsamen musikalischen Abendabschlusses auf der Kolpingstraße, das erste Mal Spargelessen mit Original Füchtorfer Spargel und viele andere kleine und große Ereignisse machten die Woche reich an Erfahrungen für den Gast aus Ruanda.

Nach der ersten Übung des Fahrradfahrens mit der Frauengemeinschaft (die WN berichteten) unternahm Father Theoneste am Nachmittag des Samstag auch noch einen Fahrradausflug mit der Messdienergemeinschaft. Während er die Woche im Hause der Familie Fusenig verbrachte, war das Pfingstwochenende der Begegnung mit Pfarrer Andreas Rösner gewidmet. Im Festhochamt am Pfingstsonntag bedankte sich Father Theoneste bei der Gemeinde und lud zum geplanten Gegenbesuch im Herbst 2020 ein, wenn sich fünf Teilnehmer aus dem Altenzentrum und fünf Teilnehmer aus der Gemeinde unter Leitung von Diakon Fusenig auf den Weg in die Partnerdiözese Ruhengeri in Ruanda machen wollen.

Die Feier der Hl. Messe am Pfingstmontag und der anschließende ökumenische Gottesdienst in der Gnadenkirche waren dann der Abschluss einer ereignisreichen Woche. Viele Menschen hatten die Möglichkeit Father Theoneste als einen zugewandten offenen Partner kennenzulernen und so auch Interesse an dem spannenden Land zu entwickeln.

Quelle: WN vom 14.06.2019  /  Foto: privat 

Kontakt Sassenberg

Pfarramt Sassenberg
Pfarrer Andreas Rösner

Fr. Susanne Schlatmann
Langefort 1
  02583 - 300 310
Öffnungszeiten: 
Mo. – Fr.   9.00 – 12.00 Uhr
Mo. – Do. 15.00 – 17.00 Uhr

  Mail an das Pfarramt senden...

050842
Besucher online: 48

Anmeldung (Intern)