Dankeschön-Tag versüßt Altardienst

Glockebericht Dankeschoentag MessdienerViel zu entdecken gab es auch in der Sakristei, die Pastor Norbert Ketteler (v.l.) den Eltern und Kindern vorstellte. Bild: agaSassenberg / Füchtorf (aga). Während der vielen Feiertage in den vergangenen Wochen war sicher die gesamte Messdienerschaft im Einsatz, um die festlichen Messen mitzugestalten: Die Ministranten und Ministrantinnen der Pfarrgemeinde St. Marien und Johannes leisten großartige Arbeit, sodass Pastor Andreas Rösner gemeinsam mit der Messdienerleiterrunde entschied: Es ist Zeit für ein Dankeschön.

Dieses „Dankeschön“ fand jetzt erstmalig in Form eines Messdienerfamilientages statt. Daher trafen sich vormittags zahlreiche Altardiener aus beiden Gemeindeteilen an der Füchtorfer Kirche, um zunächst einen Eröffnungsgottesdienst zu feiern.

Workshops

Natürlich ließen die Kinder und Jugendlichen es sich nicht nehmen, auch an diesem Tag die heilige Messe zu dienen: Die Füchtorfer Messdienerschaft mit „Heimvorteil“ übernahm den Dienst am Altar, während die Sassenberger als Kerzenträger zur festlichen Stimmung beitrugen. Im Anschluss an die gut besuchte Messe bot sich den Messdienern auf dem Kirchplatz ein buntes Programm: Die Kinder konnten ausgelassen auf der vom Füchtorfer Autohaus Jansen gespendeten Hüpfburg toben. Ihre Eltern kühlten sich währendessen bei Getränken im Schatten ab. Weil das Toben allerdings hungrig machte, hatte das Vorbereitungsteam einen Stand vom Partyservice Robert Schräder organisiert, der mit Pommes und Würstchen genau den Geschmack der Messdiener traf. Auch das Herstellen von selbst bemalten Ansteckbuttons, weitere kleine Bastelworkshops und die Ratespiele begeisterten die Kinder. Ein besonderes Highlight stellte das Chaosspiel dar, das die Messdienerleiterrunde als eine Art Schnitzeljagd um die Kirche vorbereitet hatte.

2400 Pfeifen

Am Nachmittag durften die Messdiener und ihre Familien ein weiteres Mal richtig schlemmen, denn die Bäckerei Arenhövel hatte verschiedene Kuchen gespendet. Wer außerdem bei strahlendem Sonnenschein die Aussicht über Füchtorf und Umgebung genießen wollte, konnte an der Kirchturmführung teilnehmen. Zudem stellte Organist Christian Ortkras Kindern und Erwachsenen die Orgel der Füchtorfer Kirche vor. „Ziemlich cool“, fanden die Messdiener die 2400 Pfeifen der Orgel. Die größte Pfeife messe 4,80 Meter, erklärte Ortkras und ließ es sich nicht nehmen, diese mit einem kurzen Vorspiel erklingen zu lassen. Auch Pastor Norbert Ketteler begleitete weitere Führungen durch die Kirche und die Sakristei. Zuletzt gestalteten die Messdiener ein Banner, auf dem sie ihre Handabdrücke verewigen konnten. Für die Ministranten steht die nächste Aktion am Samstag, 24. August, an: Für die traditionelle Kanufahrt werden im Pfarrbüro gerne schon Anmeldungen entgegengenommen.

Quelle: "Die Glocke" vom 21.06.2019  /  Text & Foto: aga

Kontakt Sassenberg

Pfarramt Sassenberg
Pfarrer Andreas Rösner

Fr. Susanne Schlatmann
Langefort 1
  02583 - 300 310
Öffnungszeiten: 
Mo. – Fr.   9.00 – 12.00 Uhr
Mo. – Do. 15.00 – 17.00 Uhr

  Mail an das Pfarramt senden...

Kontakt Füchtorf

Pfarrbüro Füchtorf
Pastor Norbert Ketteler

Fr. Martina Wiegert
Kirchplatz 3
  05426 - 93 30 93
Öffnungszeiten: 
Mo., Do. u. Fr.  9.00 – 11.45 Uhr
Do. 15.00 – 17.00 Uhr

Mail an das Pfarrbüro senden...

Anmeldung (Intern)